Galerie, Workshops
Schreibe einen Kommentar

Hol dir den Frühling ins Haus!

Upcycling diy Bastelanleitung für tolle Kirschblüten- und Forsythienzweige aus Eierkarton und alten getrockneten Zweigen.

IHR BRAUCHT:

die Spitzen von mehreren Eierkartons

getrocknete feine Äste / Zweige (z.B. alte Forsythien- oder Kirschblütenzweige)

Handarbeitsschere, Acrylfarbe / Acrylpens in Rosa, Pink, Gelb oder Wunschfarben

Heißklebepistole oder Allzweckkleber

TIPP: ihr könnt Eierkartons zusätzlich sterilisieren – Papier Etiketten vorher abtrennen und auf ein Gitter in den kalten Ofen stellen. Ofen auf 80 – max. 110° Grad aufwärmen und unter Beobachtung 10 Minuten ausbacken. Alternativ für einige Sekunden in die Mikrowelle legen.

Die Eierkartons bereitlegen und zuerst die „Spitzen abschneiden oder heraustrennen.

TIPP: Die Eierkartons ohne die Spitzen werden für diesen Basteltipp nicht mehr benötigt – ihr könnt sie jedoch aufheben und daraus noch tolle Blüten machen. Wie das geht zeige ich euch demnächst 😉

Nun die Schnittkanten von den „Spitzen“ gerade schneiden und dabei gleichzeitig unterschiedliche Größen herstellen. Es sollten also nicht alle „Spitzen“ die gleiche Länge haben – dadurch sehen die Blütenzweige später natürlicher aus.

Für die Kirschblüten die „Spitzen“ an den 4 Ecken gerade einschneiden und die daraus entstandenen 4 „Flügel“ nun noch an den Schnittkanten etwas abrunden.

TIPP: Scheren werden beim Schneiden von Eierkarton sehr schnell stumpf. Ihr könnt eure Schere ganz einfach wieder schärfen, indem ihr ein Stück Alufolie einmal zusammenfaltet und dann mehrfach mit der Schere, über das gesamte Scherenblatt, die Alufolie einschneidet. Der Metallanteil in der Folie schärft dabei die Scherenblätter.

Die fertig geschnittenen Blüten mit rosa Acrylfarbe von außen und innen anmalen. Mit Acrylfarbe oder Acrylpen in Pink innen noch kleine Akzente setzen – alles trocknen lassen.

Für die Forsythien jeweils ein langes Dreieck aus den 4 Flächen herausschneiden – bei dieser Blüte bilden die Ecken das Blütenblatt! Die Kanten oben gerade lassen oder noch etwas spitzer zuschneiden. Wenn ihr gelbe Eierkartons verwendet, braucht ihr die Blüten nicht zusätzlich anmalen – sonst nach dem Zuschneiden mit Acrylfarbe gelb anmalen und trocknen lassen.

Zum Schluss die Äste bereitlegen – die Zweige am besten in ein stabiles Gefäß stellen, dann könnt ihr besser rundherum daran arbeiten und die Blüten befestigen. Für schnelle Ergebnisse, zum Befestigen der Blüten, eignet sich die Verwendung einer Heißklebepistole. Alternativ könnt ihr aber auch mit Allzweckkleber arbeiten – die Blüten dann immer gut festhalten, bis sie etwas angetrocknet sind und nicht mehr abfallen können. Die Blüten und Knospen nach Belieben an den Zweigen festkleben, dabei die unterschiedlichen Größen mischen und auch in unterschiedliche Richtungen „schauen“ lassen. TIPP: Einige Blüten in unterschiedlichen Größen separat behalten – sie können als „Streudeko“ um die Vase gelegt werden und unterstreichen den natürlichen Look.

Natürlich könnt ihr aus den Spitzen auch Fantasie-Blüten zuschneiden, oder die Spitzen ohne Einschnitte verwenden. Einfach in Lieblingsfarben bunt anmalen und an die Zweige kleben – das sieht ganz toll aus und können auch „kleine Bastler“ gut umsetzen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.